Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

(Sebastian Kruse mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 Foto: Andreas Radosewic )


Unser Heimdebüt ging nach hinten los. Die Mannschaft hat sich so viel vorgenommen. Es wurde intensiv trainiert und in der 1.Hälfte war es auch ein Spiel auf beide Toren. Unsere Mannschaft spielte diesmal auch über die Flügel, wo unsere schnellen Spieler zum Zug kamen und den Ball nach vorne trieben. Zahlreiche Chancen auf beiden Seiten entwickelten sich, aber ein Tor wollte nicht fallen.

Erst nach der Halbzeit klingelte es im Kasten von Leon Broda. Wie aus dem nichts führte der Gast aus Erkenschwick plötzlich mit 1:0, wobei die Hintermannschaft sich nicht auf Ihre Gegenspieler einstellte und dem Gast den kompletten Strafraum überließ. Aber der FCB steckte nicht auf und erhöhte nochmals das Tempo. In der 59. Minute traf schliesslich Sebastian Kruse mit einem wunderschönen Kopfball zum Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt hatte unsere Elf das Spiel in der Hand und wollte den Führungstreffer erzielen. Der Druck wurde immer höher, aber das Tor zum 2:1 wollte einfach nicht fallen. Zu diesem Zeitpunkt wäre es hochverdient gewesen das der FCB führt.

In der 69. Minute wechselte Max Borchmann dann einen Stürmer für einen Stürmer ein. Leon Enzmann verließ das Feld und Luke Newmann kam. Dieser machte im Sturm auch einigen Druck und die Zuschauer warteten auf den Führungstreffer für den FCB.

Doch dann viel das 2:1 für den Gast. Unsere Jungs gaben aber nicht auf und wollten mit aller Macht den Ausgleich. Stattdessen gab es drei Minuten später, den endgültigen KnockOut.

In der nächsten Woche spielen unsere Jungs auswärts gegen den BSV Schüren, welches auch ein schweres Spiel wird.

Brünninghausen: Broda - Sahin, Brauer, Tekin, Lötters, Kruse, Schröder, Pereira, Terzicik (79. Piontek), Kösecik (85. Trawinski), Enzmann (69. Newman) - Trainer: Maximilian Borchmann

  • Tore: 0:1 Timo Conde (48.), 1:1 Sebastian Kruse (59.), 1:2 Bernad Gllogjani (81.), 1:3 Umut Berke (84.)

 

 Die gesamte Fotostrecke findet Ihr auf der Facebookseite des FC Brünninghausen




(Der Kader des Westfalenligisten FC Brünninghausen Foto: Andreas Radosewic )


Mannschaftskader 2019 / 2020 - 1. Mannschaft




(Es war ein kampfbetontes Spiel. Patrick Trawinski im Zweikampf Foto: Andreas Radosewic )


Was für ein Spiel. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein schnelles und kampfbetontes Spiel in der Westfalenliga. Vor ca 200 Zuschauern tat sich aber unsere Mannschaft schwer und man sah Ihnen die Nervösität an. Einige Fehler in der Hintermannschaft bescherten dem Gastgeber somit auch in der 15. Minute den Treffer von Marcel Weiß zum 1:0. Unser quirliger Nils da Costa Pereira war zur Stelle und markierte den 1:1-Ausgleich in Minute (36.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Hier hätte der SV Hohenlimburg aber eigentlich schon 2:0 führen müssen. Es war ein schön rausgespieltes Tor von Nils , der viel lief , sich anbot, aber den Ball leider selten bekam. Nach der Pause wurde das Spiel munterer aber auch mehr Nickeligkeiten und Härte schlichen sich ein.
Die Mannschaft des SV Hohenlimburg spielte ab der 75. Minute schon auf Zeit. Unsere Jungs rannten und kämpften, wurden aber nicht belohnt. Stattdessen war das Tor von Antonio Porrello für den SV Hohenlimburg in der 89.Minute auch der Endstand. Die Jungs waren niedergeschlagen und Trainer Max Borchmann versuchte die Mannschaft direkt nach dem Spiel wieder aufzubauen.

Die gesamte Fotostrecke findet Ihr auf der Facebookseite des FC Brünninghausen




( Foto: Andreas Radosewic - RadoArt-Media )


Im Rahmen des Testspiels gegen Bor.Dröschede hatte sich der Vorstand des FC Brünninghausen überlegt, dass sich die Spieler , deren Frauen und Freundinnen, die Familien und auch das neue Mediateam doch etwas kennenlernen sollten. Der FCB möchte in der nächsten Saison und auch in den weiteren Saisons das Band zwischen Mannschaft, Vorstand und Zuschauer nicht so groß wirken lassen. Alle sollen das Gefühl der Zugehörigkeit kennen und schätzen lernen. Unser Leitspruch 'Wir sind der FC Brünninghausen" soll nicht nur ein Spruch sein. Das Vereinsleben ist wichtig, denn ohne die Helfer im Hintergrund geht es nicht in einem Verein. Zuerst begrüßte unser 2. Vorsitzender Horst Tieling alle Anwesenden und sprach ein paar Begrüßungsworte. Anschließend wurde auch das neu geschaffene Media-Team vorgestellt, welches mit Andreas Radosewic und Bettina Südmeyer die Heimspiele und auch einige Auswärtsspiele begleitet. Die kleine Rede endete dann mit dem Satz "Das Essen ist eröffnet". So etwas hört man doch gerne. Ein ganz besonderer Dank geht an Andrea Brümmer und Sabine Kamrath, die sich um das Wohl der Gäste gekümmert haben. Wir hoffen nun, dass in der nächsten Saison der Zusammenhalt zwischen Mannschaft, Fans und Vorstand noch enger wird und jeder den Satz lebt "Wir sind der FC Brünninghausen". Jetzt kann die Saison losgehen...
Euer Media Team




Der Schock über das Ausscheiden im Hecker Cup ist soweit verdaut. Wir gehen in die heiße Endphase der Vorbereitung. Am Sonntag den 04.08.2019 finden 2 Freundschaftsspiele statt. Zuerst tritt unsere 2. Mannschaft um 13:00 Uhr am heimischen Hombruchsfeld gegen den SuS Derne II an und im Anschluss spielt die 1.Mannschaft gegen Bor.Dröschede. Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer freuen. Schaut Euch unseren Kader für die neue Saison in der Westfalenliga an und unterstützt uns lautstark. #DieBratwurstmusssein #Westfalenliga #esgehtlos #FCBrünninghausen #Nichtohnemeinteam





(Das war ein Schuss vor den Bug sagte Co-Trainer Jan Schneider  Foto: Andreas Radosewic )


Der FC Brünninghausen hat sich aus dem Hecker Cup verabschiedet. Die Mannschaft um Co Trainer Jan Schneider ist heute vieles schuldig gebieben. Jedoch muss man auch sagen, das die Mannschaft sehr jung und neu ausgerichtet ist. Die Vorbereitung wird noch eine Menge Arbeit. Dem 1:1 gegen den TuS Bövinghausen, hätte heute ein Sieg folgen müssen. Da waren sich alle Fans des FCB einig, es war nur die Frage der Höhe.  Aber da machte ausgerechnet der neue Ligarivale BSV Schüren ein Strich durch die Rechnung. Der BSV stand sehr hoch, so das am Anfang kein Durchkommen möglich war. Trotz der Niederlage bewertete Schneider die Leistung positiv. Was er vermisst hat, war die Durchschlagskraft in der Offensive. Hier fehlt einfach Florian Gondrum der heute 29 Jahre jung wurde und sich mit einer Fußverletzung herumplagt.

Drei Minuten nach der Pause schockte dann der BSV die Mannschaft des FCB und ging durch Benjamin Hederich in Führung. Ein Eigentor von Mert Sahin besiegelte dann den Schürener 2:0-Erfolg und das Ende des FC Brünninghausen beim Hecker Cup.

Die gesamte Fotostrecke findet Ihr auf unserer Fotoseite Fotostrecke des Spiels auf RadoArt-Media

oder auf der Facebookseite des FC Brünninghausen Facebookseite des FC Brünninghausen



( Foto: Andreas Radosewic )


Heute geht es um 16:00 Uhr im Rahmen des Hecker Cup gegen den Mitkonkurenten BSV Schüren um den Einzug ins Viertelfinale.

Anstoß ist um 16:00 Uhr im Waldstadion Aplerbeck.



( Foto: Andreas Radosewic - RadoArt-Media )


Rund 300 Zuschauer sahen bei fast 40 Grad am Mittwoch im ersten Spiel den Westfalenligisten FC Brünninghausen gegen den von Thorsten Legat trainierten FC Bövinghausen. Bövinghausen zeigte zwar eine gute Leistung aber die Mannschaft ist sehr kraftvoll manchmal auch unfair in die Zweikämpfe gegangen. Was die Zuschauer nicht verstanden war, das der Veranstalter bei solchen Temperaturen die Gesundheit der Spieler aufs Spiel setzt. Man hätte eine Stunde später anfangen können, war die einhellige Meinung.

Es war eine abwechslungsreiche Partie, wobei der FCB gefühlt insgesamt mehr Ballbesitz hatte. Ein frühes Tor (3.) durch Neuzugang Patrick Trawinski nach Zuspiel eines weiteren Neuen, Amadeus Piontek, tat dem Spiel gut. Bövinghausen kam jedoch schnell zum Ausgleich. Nach einer Flanke von der rechten Außenposition war die FCB-Abwehr einmal unachtsam und Ali Mohamed Abou-Saleh brauchte nur den Fuß hinhalten. FCB-Torwart Jan Broda musste danach auf Grund von geringen Kreislaufschwierigkeiten relativ früh gegen seinen Bruder Leon ausgewechselt werden.

Beide Abwehrreihen zeigten sich schon gut organisiert und ließen wenig Akzente der gegnerischen Stürmer zu. Beim FCB fehlten noch wichtige Offensivkräfte wie Florian Gondrum, Leon Enzmann und Yüksel Terzicik.

Im zweiten Spielabschnitt ging es trotz der hohen Temperaturen spielfreudig weiter. Auf FCB-Seite scheiterte Trawinski mit der besten Chance am rechten Pfosten. Erwähnenswert noch die gelb/rote Karte gegen Bövinghausens Abwehrmann Leon Najdovski (taktisches Foul) und kurz darauf die Platzverweisung gegen TuS-Ersatzkeeper Pascal Königs von der Reservebank. Königs soll Richtung Schiedsrichterassistent den Mittelfinger gehoben haben.

Brünninghausens Trainer Max Borchmann war nach Spielschluss mit dem Spiel zufrieden und verwies auf einige fehlende Stammkräfte: „Dafür haben wir es ganz gut gemacht.“  Am Sonntag geht es beim Hecker-Cup für den FCB gegen den Ligakonkurrenten BSV Schüren weiter.

  • BSF_0291
  • RAM_2567
  • RAM_2575klein

  • RAM_2588
  • RAM_2616
  • RAM_2622

Die gesamte Fotostrecke findet Ihr auf unserer Fotoseite  Fotostrecke des Spiels auf RadoArt-Media

oder auf der Facebookseite des FC Brünninghausen Facebookseite des FC Brünninghausen



Copyright 2016-2019 by www.RadoArt-Media.de

Alle Fotos und Inhalte sind Urheberrechtlich geschützt

Zum Seitenanfang