(Nils da Costa Pereira wird nach seinem 3:1 gefeiert. Foto: Andreas Radosewic - RadoArt MePdia )


Puh war das ein Spiel. Da musste der Puls erstmal runter. Und die Freudentränen etwas trocknen. Alle Zuschauer auf Brünninghausener Seite haben heute ein Spiel gesehen, was alles geboten hat. So wie auch unser Trainer Max Borchmann im Statement gesagt hat. Derby eben. Zuerst bedankt sich das Media Team und der Verein bei unseren zahlreichen mitgereisten Fans. Ihr seid toll gewesen. Alle wollten den Jungs helfen, dieses runde Leder ins Tor zu kriegen. Aber erst einmal hatten wir in der 8. Minute eine Schock zu überstehen. Als die Schürener unsere Jungs eiskalt erwischten und wie aus heiterem Himmel das 1:0 erzielten. (8. Stratacis ) Da konnte unser Leon sich strecken wie er wollte. Er hatte keine Chance. Aber zu den beiden vorherigen Spielen kein Vergleich. Unsere Jungs liefen, kämpften und haben nie aufgegeben, so dass man den Eindruck hatte, Schüren spielte schon Mitte der 1. Halbzeit auf Zeit. Aber dann kam der Auftritt unserer Jungs. Nach einer tollen Vorarbeit von Amadeus Piontek erzielte unser Maskenmann Luke Newman den absolut verdienten Ausgleich. (37. Minute). Dieses 1:1 war viel zu einem strategisch günstigen Zeitpunkt, denn mit dem Unentschieden ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurden unsere Jungs immer stärker. Gingen über die Flügel und waren dem 2:1 näher als die Schürener. Aber es dauerte bis zur 73. Minute ehe Sebastian Kruse unsere Elf erlöste und zum 2:1 einköpfte. Nun hatten die Schürener eine Drangphase und alle haben nur noch gehofft das unsere Jungs nicht wieder den Ausgleich kassieren. Doch die Abwehr und Torwart Leon Broda hauten alles raus was kam. Danach schien dem Schiedsrichter das Spiel etwas zu entgleiten und er verteilte wegen Kleinigkeiten gelbe Karten. Dieses wilde Kartenspiel hat in der 88.Minute zu Folge, das Patrick Trawinski wegen Meckerns das Feld mit gelb/rot verlassen musste. Dann haben unsere Jungs noch mal alles aufgefahren und dem BSV Schüren gezeigt, wie ein Konter gefahren wird. Unsere Nummer 7, Nils da Costa Pereira startete von der Mittellinie in einem entzückenden Tempo vor das gegnerische Tor und ließ dem Keeper von Schüren keine Chance ( 90+3). Direkt nach dem Tor pfiff der Schiri ab und der erste Dreier war perfekt.

Brünninghausen: Broda - Lötters, Kruse, Peirera, Kösecik, Newman (90.Sonnen), Terzicik (66.Palmieri), Ensmann (84.Yarokha), Brauer, Trawinski, Piontek - Trainer: Maximilian Borchmann

  • Tore: 1:0 Stratacis (8.), 1:1 Newman (36.), 1:2 Kruse (73.), 1:3 Pereira (90+3.)

Besondere Vorkommnisse: Trawinski (Brünninghausen 88. Minute) gelb/rot

  • RAM_4296
  • RAM_4324
  • RAM_4329

Die gesamte Fotostrecke findet Ihr auf unserer Fotoseite Fotostrecke des Spiels auf RadoArt-Media

oder auf der Facebookseite des FC Brünninghausen Facebookseite des FC Brünninghausen