Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Sunrise Avenue boten in Dortmund eine gute Show. Foto/Text Andreas Radosewic

Es war ein Kreischkonzert was man kennt , wenn Samu Haber die Bühne betritt. Die Fans haben in Dortmund darauf gewartet und die Schlangen vor der Westfalenhalle waren lang. Die Fans waren 24 Stunden vorher an der Westfalenhale und campierten in Schlafsäcken. Fast 10000 Fans drängten sich in die Halle und freuten sich auf das Konzert, das pünktlich um 21.00 Uhr begann. Die Finnen kamen auf die Bühne und siegten. Die ersten drei Songs nicht so verhalten wie bei der Clubtour, ganz im Gegenteil. Samu Haber suchte sofort den Fankontakt. Die Fans waren wie immer textsicher und sangen lautstark mit. Samu redete zwischendurch mit den Fans, lachte und scherzte wie von ihm gewohnt. Samu Haber braucht nicht zu singen, als "Hollywood Hills“, angestimmt wurde. Diese Zugabe ist bei allen Konzerten von Sunrise Ave ein absolutes Highlight. Auch bei "Fairytale Gone Bad“, konnte Samu Haber seine Stimme schonen.

Unser Fazit gegenüber der Clubtour in Köln. Die grossen Hallen liegen der Band offenbar mehr und dort ist Samu Haber auch offener und entspannter. Das Konzert in Dortmund war das Eintrittsgeld wert und wenn es im Sommer auf die Stadiontour geht sollten sich die Fans rechtzeitig Iihre Karten sichern.


 

    

 

 

Copyright 2016 by www.RadoArt-Media.de

Alle Fotos und Inhalte sind Urheberrechtlich geschützt

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen