Nach intensiven 90 Minuten trennten sich die U23 von Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf am Sonntagnachmittag im Stadion Rote Erde 0:0-Unentschieden.

Der letzten Akt der ersten englischen Woche in der noch jungen Regionalligasaison bescherte der U23 von Borussia Dortmund ein weiteres Heimspiel ohne Parallelansetzung. Entsprechend waren neben den 1255 Zuschauern auch wieder einige Profispieler mit von der Partie. Das erste Mal dabei war Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou. Alexander Isak, Dzenis Burnic und Sergio Gomez ergänzten das Quartett.

Die Borussen begannen mutig, hatten zu Beginn des Spiels gleich das Heft in der Hand und nach acht Minuten die erste gute Gelegenheit. Nach einem Solo von Joseph Boyamba legte Alexander Isak auf Dzenis Burnic ab, der mit einem satten Schuss das Tor nur knapp verfehlte.

In der Folge verflachte die Partie etwas. Beide Mannschaften leisteten sich zu viele Fehlpässe, Torabschlüsse waren Mitte der ersten Halbzeit Mangelware. Auch Standardsituationen brachten keine Gefahr. Ein Freistoß vom Gomez landete in der 36. Spielminute in der Mauer. Düsseldorf verteidigte sehr konzentriert, agierte vor dem eigenen Sechzehner oftmals mit einer Fünferkette.

Burnic scheitert mit Freistoß nur knapp

Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit wurde es nochmal gefährlich für das Tor der Gäste. Einen Burnic-Freistoß konnte Theißen im Tor der Düsseldorfer so gerade eben noch zur Ecke klären. Nach diesem Eckstoß blieben die Borussen am Ball und hatten in Person von Luca Kilian die beste Möglichkeit des Spiels. Der junge Innenverteidiger setzte einen Kopfball freistehend aus fünf Metern am Tor vorbei. Kurz danach beendete Schiedsrichter Fabian Maibaum die erste Hälfte.

Die erste gute Möglichkeit nach dem Seitenwechsel hatte Dominik Wanner in der 53. Spielminute. Nach super Vorarbeit von Zagadou und Dieckmann setzte er seinen Versuch aus drei Metern nur knapp am rechten Torpfosten vorbei. In der 62. Spielminute kam Kempes Tekiela zu seinem Ligadebut. Er ersetzte in der BVB-Offensive Domink Wanner.

Ornatellis Freistoß geht an die Latte

In der 69. Spielminute klingelte es dann fast das erste Mal im Kasten der Düsseldorfer. Ein direkter Freistoß von Massimo Ornatelli klatschte an die Latte, der Nachschuss von Gomez ging knapp am Tor vorbei. Der BVB war nun angekommen in der Partie und erspielte sich Torabschlüsse im Minutentakt. Isak (71. Min), Gomez (72. Min) und Bockhorn (73. Min) scheiterten an der Düsseldorfer Hintermannschaft.

Weitere Tormöglichkeiten ergaben sich hauptsächlich aus Standardsituationen. In der 78. Spielminute verpasste der eingewechselte Tekiela die 1:0 Führung. Die letzten Spielminuten waren noch einmal sehr intensiv. Der Spielfluss wurde durch viele kleine Fouls gestoppt, beide Mannschaften wollten keine Fehler mehr machen.

Am Ende bleibt es beim 0:0-Unentschieden. Für die U23 von Borussia Dortmund geht es am kommenden Samstag weiter. Das Team von Trainer Jan Siewert tritt dann um 14 Uhr beim SV Rödinghausen an.

BVB U23: Oelschlägel – Dieckmann, Zagadou, Kilian, Bockhorn – Burnic (67. Schwermann), Gomez (87. Min Burggraf), Ornatelli – Wanner (62. Tekiela), Isak, Boyamba

Text: Timo Lammert

Foto: Andreas Radosewic / RadoArt-Media