Am 19.10.2018 kam es gegen 22:00 Uhr im Bereich des Dortmunder U-Turms zu einer Auseinandersetzung mit wechselseitigen Körperverletzungen zwischen mehreren Beteiligten, in deren Verlauf ein 22-jähriger Dortmunder durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt wurde. Dieser musste notoperiert werden und schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Ein 18-jähriger Dortmunder ist gestern wegen des Verdachts des versuchten Totschlags vorläufig festgenommen worden. Der Tatverdacht ergibt sich aus den bisherigen Zeugenaussagen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund erließ der zuständige Ermittlungsrichter bei dem Amtsgericht Dortmund am heutigen Tage einen Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Der Beschuldigte, der sich nunmehr in der JVA befindet, macht von seinem Schweigerecht Gebrauch.