Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Testimonials

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.
Sandro Rosell
FC Barcelona President

Mengede / Nette

In der Nacht zum Mittwoch gegen 02:48 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Anhänger auf dem Langenacker Ecke Königshalt in Dortmund - Oestrich alarmiert. Der kurze Zeit später eintreffende Grundschutz (Einsatzleitfahrzeug, Löschfahrzeug und Drehleiter) der Feuerwache 9 aus Mengede fand einen im Vollbrand stehenden Anhänger vor. Der alleinstehende Anhänger war mit etwa 2m³ Sperrmüll beladen und auf einem Freifeld abgestellt worden. Umgehend wurde ein Strahlrohr eingesetzt, um die Flammen abzulöschen. Durch das schnelle Eingreifen konnte das Feuer zügig bekämpft werden.

Um eine Rückzündung der Flammen durch tiefer liegende Glutnester innerhalb des Sperrmülls zu verhindern, wurde ein Schaumteppich über das Brandgut gelegt. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die ebenfalls vor Ort anwesende Polizei übergeben. Für die genaue Feststellung der Schadenursache und -höhe nahm die Polizei die Ermittlungen auf. Foto: Feuerwehr Dortmund

Ein 66-jähriger Autofahrer hat am gestrigen Donnerstagabend (2. November) zwei Fußgänger auf der Mengeder Straße in Dortmund-Nette angefahren. Die beiden jungen Männer (19 und 20) kamen mit zum Teil schweren Verletzungen in nahe gelegene Krankenhäuser.

Ersten Zeugenaussagen zufolge fuhr der 66-jährige Dortmunder gegen 18.20 Uhr auf der Mengeder Straße in Richtung Norden. Zur gleichen Zeit überquerten zwei Fußgänger die Straße in Höhe der Dörwerstraße. Obwohl die beiden Dortmunder den Zebrastreifen nutzten, erfasste sie das Auto des 66-Jährigen nahezu ungebremst. Rettungswagen fuhren die durch den Aufprall verletzten Männer in nahe gelegene Krankenhäuser. Während der 20-Jährige das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen konnte, verblieb der 19-Jährige mit schweren Verletzungen stationär.

Die betroffene Straßenkreuzung musste für die Dauer der Unfallaufnahme für gut 40 Minuten gesperrt werden.

Foto: RadoArt-Media

Ein zehnjähriger Junge ist am Dienstagnachmittag (10. Oktober) auf der Mengeder Straße von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Zum Unfallzeitpunkt gegen 15.20 Uhr war eine 45-jährige Dortmunderin mit ihrem Auto auf der Mengeder Straße in Richtung Süden unterwegs. An einer Bushaltestelle fuhr sie an einem haltenden Bus vorbei, als der Junge aus Dortmund ihren ersten eigenen Angaben zufolge plötzlich auf die Straße lief. Trotz sofortiger Bremsung konnte die Frau demnach einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Der Zehnjährige stürzte daraufhin. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Mengeder Straße war an der Unfallstelle bis ca. 16 Uhr gesperrt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Emscherallee/Ellinghauser Straße sind am Dienstagmittag (29. August) sechs Personen leicht verletzt worden. Bis 16 Uhr kam es aufgrund dessen zu Sperrungen im Kreuzungsbereich. Gegen 13.55 Uhr war ein 30-jähriger Mann aus Straubing auf der Emscherallee in Fahrtrichtung Dortmund-Huckarde unterwegs. Auf der Kreuzung mit der Ellinghauser Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 52-Jährigen aus Castrop-Rauxel. Dieser hatte zuvor an der Ampel auf der Ellinghauser Straße gewartet und war seinen ersten eigenen Angaben zufolge bei Grünlicht in Fahrtrichtung Dortmund-Eving in die Kreuzung eingefahren. Bei dem Unfall wurden der 52-Jährige sowie ein in seinem Wagen befindlicher fast zweijähriger Junge aus Castrop-Rauxel leicht verletzt. Ebenso trugen vier Insassen im Pkw des unverletzten 30-Jährigen (ein knapp einjähriger Junge und eine 23-jährige Frau aus Straubing, eine Frau aus Kiel sowie ein weiterer Mann) leichte Verletzungen davon. Rettungswagen brachten alle in umliegende Krankenhäuser. Nach ambulanter Behandlung konnten sie von dort wieder entlassen werden.