Während des Kirchentages kommt es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen (Foto: © Stadt Dortmund )


Ab Samstag (15. Juni, 20.00 Uhr) bis Freitag (21. Juni, 7.00 Uhr) ist die Straßenkreuzung Brüderweg/Ostwall gesperrt.

Nutzen Sie als ausgewiesene Umleitungsstrecke

  • die U1 aus Norden über die Weißenburger Str./Heiliger Weg (östliche Umfahrung)
  • die U2 über die Grüne Str./Treibstr. für Fahrzeuge über 3,5t (westliche Umfahrung)
  • die U3 aus Süden über Heiliger Weg/Weißenburger Str. (östliche Umfahrung)

Am Mittwoch (19. Juni, ab 12.00 Uhr) kommt es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen in der Dortmunder Innenstadt. Vermeiden Sie, wenn möglich, die Befahrung des Dortmunder Walls. Es wird Änderungen in der Verkehrsführung geben.

Nutzen Sie aus Richtung Norden

  • die weiträumig ausgeschilderte Ostumfahrung
  • die U2 über die Grüne Str./Treibstr. (westliche Umfahrung)

Die Weißenburger Str./Heiliger Weg ist als U3 ausschließlich von Süden nach Norden befahrbar.

Die Zufahrt ins Veranstaltungsgelände ist ab 12.00 Uhr nicht mehr möglich. Anlieger*innen haben bereits gesonderte Informationen erhalten. Die öffentlichen Parkhäuser in der Innenstadt sind weiterhin anfahrbar. An allen Tagen gilt von 11.00 bis 01.00 Uhr des Folgetages ein LKW Fahrverbot auf den Straßen innerhalb des Wallringes.

Analog zu anderen Großveranstaltungen werden in den Straßen rund um den Hauptbahnhof Sperrungen vorgehalten.

Da mit Verkehrsbehinderungen im gesamten Stadtgebiet zu rechnen ist, nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel, das Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß.

ÖPNV

Von Mittwoch (19. Juni) bis Samstag (22. Juni) wird insbesondere in den Abendstunden eine starke Auslastung der Stadtbahnen erwartet und es muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Die Abreise über den Dortmunder Hauptbahnhof kann sich zeitweise verzögern.

Am Sonntag (23. Juni) ist zwischen 7.00 – 10.30 Uhr sowie zwischen 11.30 – 14.00 Uhr von einer sehr hohen Auslastung der Stadtbahnen auszugehen. Bei der Abreise über den Dortmunder Hauptbahnhof kann es zu Beeinträchtigungen kommen. Es muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Wir empfehlen Ihnen, das Fahrrad zu nutzen oder zu Fuß zu gehen. Im gesamten Stadtgebiet können Teilnehmende des Kirchentages Fahrräder von metropolradruhr zu vergünstigten Konditionen ausleihen.